Grußwort des Stiftungsvorstandes

Liebe Brühler Bürgerinnen und Bürger,

Die Städte und Gemeinden müssen immer mehr Aufgaben mit immer knapperen Finanzen bewältigen. Die zunehmende Nachfrage nach Kinderbetreuung, breiten Bildungsangeboten sowie die Integration vonZuwanderern stellen gewaltige Herausforderungen dar. Gleichzeitig sind Bürgerinnen und Bürger zunehmend bereit, einen Beitrag zur Gestaltung ihres kulturellen und sozialen Umfeldes zu leisten. Der von der Stadt Brühl initiierte Runde Tisch „Kinderarmut“ hat deshalb u.a. die Gründung einer Bürgerstiftung angeregt. Die Bürgerstiftung Brühl Gemeinsam für unsere Kinder hat diese Anregung in die Tat umgesetzt.

Als übergeordnete Institution kann die Bürgerstiftung auf privater Basis dauerhaft finanzielle Mittel für die städtische Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stellen. Die Bürgerinnen und Bürger bestimmen selbst, welche Maßnahmen mit den Erträgen der Stiftung gefördert werden. Wir als Stiftungsvorstand möchten für diese lohnenswerte Idee werben und hoffen mit Ihrem Beitrag zum Stiftungskapital oder einer Spende die Arbeit der Stiftung zu unterstützen.

Gemeinsam das Leben von Kindern zum Besseren wenden!

Ihre Hilfe zählt.

Der Vorstand

Stiftungsziel und Stiftungskapital

Was fördert die Bürgerstiftung Brühl Gemeinsam für unsere Kinder?

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Ziel der Stiftung ist die Förderung

  • von Bildung und Erziehung
  • der Jugendhilfe
  • und der Hilfe für Flüchtlinge

in der Stadt Brühl. Sie unterstützt Einrichtungen, die die genannten Aufgaben fördern oder verfolgen. Sie vergibt Beihilfen oder ähnliche Zuwendungen zur Förderung der Aus- und Fortbildung von Jugendlichen bzw. zur Integration von Flüchtlingen.

Stiftungskapital

Der Sinn einer Stiftung besteht darin, dauerhaft möglichst viel Kapital anzusammeln und risikoarm anzulegen. Das Stiftungskapital selbst darf nicht aufgebraucht werden. Mit den Erträgen des Kapitals (z. B. Zinsen) können dann nachhaltig Projekte der Kinder- und Jugendarbeit in Brühl gefördert werden.

Stiften, Spenden Vererben

Formen der finanziellen Unterstützung gibt es viele. Sie alle sind gemeinnützig und wirken nachhaltig. Als Zustifter erhöht man das Stiftungskapital. Es ist möglich, eine Zustiftung mit persönlichem Namen zu führen. Das Vermögen wird im Sinne der Zustifterin oder des Zustifters verwaltet. Mit einem einmaligen Betrag ab 250,00 € werden Sie Stifterin oder Stifter. Anstatt einer Zustiftung kann die Stiftung auch mit Spenden unterstützt werden. Diese Spenden können dann unmittelbar für die Arbeit der Stiftung eingesetzt werden. Wenn Sie im Rahmen eines Testaments oder Erbvertrags neben Ihren nächsten Angehörigen auch die Menschen in Brühl bedenken, die Hilfe brauchen, können Sie auch durch ein entsprechendes Vermächtnis die Stiftung fördern.

Sowohl die Zustiftungen als auch die Spenden sind im Rahmen der gesetzlichen Regelungen steuerlich absetzbar.

Stiftungsgremien

Das Stiftungsforum besteht aus den Stiftern. d.h. aus Personen, die mindestens 250,00€ gestiftet haben. Die Stadt Brühl hat das Recht, ein ständiges Mitglied für das Stiftungsforum zu benennen, das bei ihr im Bereich der Jugendhilfe und -pflege beschäftigt sein muß. Der Zuständigkeit des Stiftungsforums unterliegen die Kenntnisnahme des Wirtschaftsplans, des Jahresabschlusses sowie des Tätigkeitsberichts des Vorstands.

Der Stiftungsrat besteht aus mindestens fünf Personen. Er überwacht die Einhaltung des Stiftungszwecks, beruft und entlastet den Vorstand,
genehmigt den Wirtschaftsplan und stellt den Jahresabschluß fest. Dem ersten Stiftungsrat gehören folgende Personen an:

  • Hans-Jürgen Geller
  • Daniel Klein
  • Lorenz Schmitz
  • Bernhard Schumacher
  • Susanne Skiba

Der Stiftungsvorstand ist der gesetzliche Vertreter der Stiftung. Er besteht aus
mindestens drei Personen:

  • Dr. Bernd Boecken (Vorsitzender)
  • Horst Wutzke
  • Claus Caspers

Der Vorstand führt ehrenamtlich die Geschäfte der Stiftung im Rahmen des Stiftungszwecks. Er sorgt für die Ausführung der Beschlüsse des Stiftungsrats und berichtet diesem über die Aktivitäten der Stiftung.

Kontakt

Telefonisch

Wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes, Herrn Dr. Bernd Boecken, unter +49 (0)2232 46381 oder an eines der anderen Vorstands- oder Stiftungsratsmitglieder.

Persönlich oder postalisch

Sie können Sie die Stiftung unter der Adresse

Kaiserstr. 16
50321 Brühl

anschreiben

Bankverbindung

Zustiftungen und Spenden können jederzeit auf:

Konto IBAN: DE29 3705 0299 0133 3021 41
BIC: COKSDE33XXX

bei der Kreissparkasse Köln unter Angabe des Verwendungszwecks (Stiftung oder Spende) und Angabe der Anschrift überwiesen werden.